Frühlingsgefühle

Tagsüber hört ihr im März und April 2024 diese Songs von Künstler*innen aus Hannover
Zusammengestellt vom Museum für Zukunftsmusik Hannover

Jeanie – Evergreen (Foto)
Semia – Grüne augen
MacCormac – Winter
WEZN – Come Alive
VEYN – Unbroken
Manu Flaash – Love Monster
Esther Odefey – Complete
Flukes – viel rasen gut
Kitchen Sunrise Band – Angry Boy
Sobi – Beloved Child
Mintah – Above All Names
Chicago Lane – Lick It
Feathers and Greed – Nine
Wolkenhauer – Bleib steh’n
Sonar Acid Wolve – Aurora Surrealis

Tibbe’s Nachtmusik

Für die Nacht übergibt DJ Gullyman ab dem 8.März die Regler und Knöpfe an die Musikexpertin Monika Tibbe. Sie ist Musik-und Literaturwissenschaftlerin und stellte anlässlich des Frauentages,  unterstützt von Freund Gregor Terbuyken, eine CD mit von ihr geschätzten Künstlerinnen zusammen. Es entstand eine Zeitreise vom Mittelalter bis heute, von Hildegard von Bingen bis Nina Chuba. Zu hören bis zum Sommer ab 21 Uhr bis 6 Uhr in der Früh.

Viel Vergnügen.

Euer DJ Gullyman

Tibbe’s Nachtmusik, Frühjahr 2024

1.   Walzer für Niemand – Sophie Hunger

2.   Edelweiss – Nola Trio

3.   Rumba PaTi – Lydie Auvray

4.   Mangos mit Chili – Nina Chuba

5.   Slawischer Tanz – A. Dvorak, Salut Salon

6.   Valse brillante – Louise Farrenc, Konstanze Eickhorst

7.   O virtus sapientiae – Hildegard von Bingen,

      Raphaela Gromes und die Festival Strings Lucerne

8. 9. 10. Konzert für zwei Violinen d-moll – J.S. Bach,

      Hillary Hahn

11. Trio g-moll, op. 17 – Clara Schumann, Trio Triangulum

12. Ein Tag, den du magst – Lisa Bassenge

13. Intermezzo, aus: Klavierstücke op. 118 – J. Brahms,

      Hélène Grimaud

Für die Jahreszeit zu warm

Der wohl wichtigste Song aus Hannover im Februar: „Das Wort“ von Ottolien.

Jeden Monat neue Musik – ausschließlich von Künstler*innen aus Hannover und umzu. Das sind die frischesten Songs, die den Februar durch tagsüber in Schleife laufen.
Der Gully ist außerdem eine Audio-Geocache. Ungefähr alle alle 10 Minuten gibt es einen Cache.

Ottolien – Das Wort
WEZN – Meet Me In The Middle
SOBI – Happy At Last
Herr Müller und sein Chauffeur – Detmold
tiefblau – Mit geschlossenen Augen
Freezie – Everyone
Tinatin – Höhenangst
Flukes – Blaues Licht
Joy Bogat – Dreaming
Finn MacCormac – Rauchmelder
Museum für Zukunftsmusik Hannover – Depri Disco
ISO 1000 – Dieselben Sterne
Remote Bondage – Daddy
Band Called Beach – House on Fire
Joules the Fox feat Hundreds – Black Sea
Hertzcasper – Bierschaum

Kaltes Wetter, warme Musik

Es fröstelt in Hannover. Ein Besuch am Gully kann da zumindest Herzen und Hüften aufwärmen. Diesmal mit den folgenden Tracks der Januar Playlist:

The Driftwood Orchestra – Wilderness
Janne Surma – Gestern wolltest du noch raus
Crewkid/Somervails – Schoen
Laura Wos – Lovely Smile
Esther Odefey – Just a Picture
Jonny Knoblauch – Comfort and Joy
Jino feat Rosewinelips – Alone
Letters Send Home – Elements
Me & Ms. Jacobs – Mama
Schaf – Outro
Margarita & The Boys – Medusa
Die Hemden – Wintergärten
Lavinia – Oktoberregen
Amos Fleur – Hardcore
Ruben Dietze – Gesichter
Jeremias – Egoist

Schwarz – Weiß in der Winternacht 2023

Wenn es dunkelt beginnt die magische Zeit der schwarzen und weißen Tasten. Tauchet ein, und geniesset die Künste einiger großer KünstlerInnen.

DJ Gullyman

  1. Bill Evans – Peace Piece
  2. Roedelius – Grundlsee
  3. Ulrike Haage –  Seestück
  4. Soap_Skin – Goodbye
  5. Grandbrothers – This Feeling (Remix)
  6. Federico Albanese – Time has changed
  7. Ulrike Haage & Christian Meyer – Strolling Weirdos
  8. Igor Levit – Peace Piece (Bill Evans)
  9. Arnold Kasar – A Million Miles
  10. Ulrike Haage – Eismeer
  11. Brandt Brauer Frick – Dotted Line_Live  (Live übrigens am Mo., 21.2. im Lux, Hannover)
  12. Evelyn Huber & Matthias Frey – Sherpa
  13. Roedelius & Arnold Kasar – Rolling Music
  14. Matthias Frey – African Smile
  15. Brandt Bauer Frick – Bop

Musikalische Geschenke …

… gibt es im Dezember aus dem Gully von:

Serpentin – Schall und Rauch
Scharf – Habseligkeiten
Lavinia – Ringbahn
Hertzcasper – Nackt Sushi essen
Margarita and the Boys – Back to Bloom
SOBI – Lifeboat
MacCormack – Alter Weißer Mann
Esther Odefey – What if I never find R.
Bernhard Radermacher – There’s Always A Breeze
YORK feat Zonke – Walk On
The Driftwood Orchestra – Eat, Sleep, Die
Alex Veth – Halt die Fresse
Sound Factory – Without You
Remote Bondage – Vulvarine
Pink Dawn – Parachute
Ottolien – Querfeldein
Jona Straub – Weltuntergang

Remember, remember the Music of November

Hier die Playlist für den grauen November. Auf das er bunt und laut werde:

Margarita & the Boys – Part of the Problem
MacCormac – Vielleicht
Hertzcasper – Die Herde (Saudade Sessions)
Ruben Dietze – Halt! Stopp! (Triggerwarnung)
Sobi – Talitha Wake Up
Nathan – Parasite
Zürent mit Komplizen – Nacht in Hannover
Michèl von Wussow – Keine Angst vor der Zukunft
Ottolien – Kleinstadt
Letters Sent Home – Request Denied
Jona Straub – Süchtig
Saulė – Sphären
Fire Tigers – Alone With You
IVANA – Tut mir leid
Jasper Leonard – Deep End
Shredquartet – 7 E R
below the tree – Bei Nacht
Amigo Altmark – Doch dann kam das Besito

Jazz und Krautrock im Herbst 2023

Liebe Fans des Musikgully,

momentan läuft auf der TagesCD (6 – 21 Uhr) ein Special für die Jazzwoche Hannover, 14. – 21. Oktober. Zusammengestellt von Volker Wiedersheim. Und frisch in der Nachtschiene sind nun Werke einiger großer Meister des berühmten „Krautrock“ aus den 70er Jahren zu erhören. Nachfolgend die beiden Playlists. Viel Vergnügen!

DJ Gullyman

JAZZWOCHE ’23 – das Gully-Spezial

1. Sanem Kalfa & George Dumitriu – Rumi
2. Anna-Lena Schnabel & Florian Weber – Plop
3. Scott Flanigan – Clouded Line Suite Part 1
4. Stephen Davis – My Imaginary Friend Called Bink
5. Tonhallenorchester – Herr wirf Hirn vom Himmel
6. Anthropos / Sylvia Schmidt – Please Can I
7. Luise Volkmann – O Di da Rock
8. Max Andrzejewski`s Hütte – Risse
9. Monika Herzig – Just Another Day At The Office

Krautrock, Edition Herbstlaub 2023

1. Popul Vuh – Morgengruß

2. Ash Ra – Sunrain

3. A.R. & Machines –  Globus Globe

4. CAN – Vitamin C

5. Eloy – Voyager Of The Future Race

6. Harald Großkopf – Synthesist

7. Scorpions – Fly People Fly

8. Harmonia –  Harmonia De Luxe

9. Cluster – Heiße Lippen

10. Jane – Fire Water Earth, live 1976, Niedersachsenhalle

11. Kraftwerk – Expo 2000 (Radio Edit)

12. Neu – Euphoria

13. Kraftwerk – Metal on Metal

14. Tangerine Dream – Ricochet, Live Zürich, 2012

Es wird Herbst – Neue Musik für bunte Tage im Oktober

Musste Hören! Liste Gully Oktober 2023
Tracklisting

Passepartout – Haus in Flammen
Sobi – Honey Honey
kaii – lalalonely
Jeremias – Der Schmerz ist vorbei
XANDI – Schwindelfrei
Isabelle Gebhardt – Appletree
SAMT – Dein Boyfriend
Michelle Schwarzkopf – River
The Cryptex – Devils Casino
Ruben Dietze – Guru
Spax – Boxen mit Gott
Hertzcasper – Der gestiefelte Kater
Prächtig – 5 vor 12
SAFE Artist Collective – ungewissheit
Yunus – Ich frage mich ob das noch liebe ist
Jona Straub – 14. Stock

Neue Musik im August am Ernst-August-Platz

Die „Musste Hören! Liste August 2023“ wartet wieder mit tollen Tracks von Künstlern und Bands aus Hannover auf.

Ottolien / Kicker Dibs – Feelings
Passepartout – Nostalgie
Serpentin – Schrammen
Ruben Dietze – 1000 Bar
Erika Emerson – Not Yet
Shesus – Whistful
Glitzerpalast Noah Loco – Feelin‘ Me
RABEA – Lullaby
Johnny Knoblauch – Sie fährt Rollschuh
Anais / Jean Castel – Isn’t It Something
Forward – Something In The Water
Transmitter – Rules
NIVO 49 – Hauptgewinn
Alexander Baum – Fiever
The Cryptex – Fall Down
Kevin Rabemanisa – Heroes